Die Verlegergruppe Georg von Holtzbrink und Brockhaus / BI planen gemeinsamen Internet-Auftritt für e Lexika-Werke

Die Presekonferenz des Mannheimer Lexikon-Spezialisten BI / Brockhaus wird wohl eher mehr als eine Routineveranstaltung von BI-Inhaber Dr. Florian Langenscheidt. Dort wird nämlich eine Kooperation bekannt gegeben, die bedeutsamer ist als sie zunächst scheint: Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrink und die zur Langenscheidt-Gruppe gehörenden Brockhaus / BI AG werden ein gemeinsames Internet-Portal für alle Lexika-Werke beider Gruppen ins Netz stellen – ohne jede weitere Firmenverflechtung. Eine strategische Allianz, für die Microsoft-Chef Bill Gates Millionen zahlen würde.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.