Die Landesverbände Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz suchen Partnerbuchhandlungen für eine Kooperation mit dem SWR

Unter dem Motto Lesen im SWR-Land haben die Landesverbände Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz eine Initiative ins Leben gerufen, aus der sich die Geschäftsführer eine erfolgreiche Kooperation zwischen dem Buchhandel und dem SWR versprechen. Dabei soll der Terminus SWR-Partnerbuchhandlung als Markenname eingeführt werden, was durch einen Aufkleber an der Ladentür kommuniziert wird. Inhalt der Zusammenarbeit: Der Informationsaustausch über die in den Literatursendungen des SWR rezensierten Bücher, die sendebegleitende Maßnahmen des Buchhändlers möglich machen. D.h.: Die SWR-Partnerbuchhandlung erhält vorab wöchentlich per email eine Liste der Bücher, die im täglichen SWR2-Buchtip besprochen werden. Im Gegenzug verpflichtet sich die Buchhandlung, die aktuelle Liste im Schaufenster auszustellen (Präsentationshilfen sind im Partnerschaftspaket enthalten). Einzige Voraussetzung: Das Partner-Sortiment muss über einen email-Anschluss verfügen. Für alle, die noch nicht über die notwendigen Voraussetzungen für eine elektronische Kommunikation verfügen, wollen wir kostengünstige Konditionen bei einem Computer-Anbieter aushandeln, so BaWü-Geschäftsführer Johannes Scherer. Außerdem gibt es bereits Absprachen mit der BAG, über IBU ein halbes Jahr gebührenfrei an der Kooperation teilnehmen zu können. Scherer sieht in der Zusammenarbeit mit dem SWR vor allem eine positive Imagebildung fürs Sortiment. Schließlich gibt der SWR in den Sendungen zahlreiche Hinweise auf seine Partner. Die ersten 130 Partnerbuchhandlungen sind bereits im Boot, bis Ende des Jahres hofft Scherer allerdings auf weitere Interessenten, um im Januar 2000 mit mindestens 200 Partnern starten zu können. Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.buchhandel.de/bawue/pages/akt/lesen.htm.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.