Die Integration der Ullstein Verlage in die Verlagsgruppe Econ & List hat begonnen / Erste personelle und strategische Entscheidungen sind gefällt

„Für die Zusammenführung der Axel Springer Buchverlagsgruppe Econ Ullstein List und die Teilüberführung der Ullstein Buchverlage unter ein gemeinsames Münchener Dach sind erste organisatorische und personelle Voraussetzungen geschaffen worden. Die neuen Verlagssitze und Zuständigkeiten im Überblick: Zum Jahreswechsel nach München verlegt werden die beiden Berliner Hauptverlage Ullstein und Ullstein TB, in Berlin verbleiben Propyläen, Quadriga, die Lektorate des Verlags für Gesundheit und des Sportverlags sowie die Verlagsneugründung Ullstein Berlin. Margrit Ketterle, Verlagsleiterin Econ und Bucher, übernimmt neben Propyläen kommissarisch auch Ullstein, bis dort ein neuer Verlagsleiter gefunden ist. Das Ullstein-Lektorat bilden Thomas Rathnow und Karin Weingart (München) sowie Barbara Krause und Dr. Renate Jokobson (Berlin). Cheflektor Dr. Uwe Heldt macht sich als freier Lektor selbständig. Propyläen-Programmchef Christian Seeger operiert weiterhin von Berlin aus und wird inhaltlich wie bislang die klassische Bildungsbürger-Klientel mit großen historischen Reihenwerken und Biographien bedienen. An der inhaltlichen Positionierung von Econ, List und Ullstein wird noch gearbeitet, doch die Grundausrichtungen stehen bereits fest: Während Econ sich ganz auf das Sachbuchsegment in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Zeitgeschichte und Biographien mit deutschen Schwerpunkten beschränkt, werden die Ullstein Belletristik und das Sachbuch vermehrt mit internationalen Titeln bestückt, namentlich mit Thrillern und Krimis bzw. populären weichen Sachbuchthemen u.a. aus der Psychologie. Armin Gontermann, Verlagsleiter Econ & List Taschenbuch, übernimmt die Gesamtleitung des gesamten TB-Programms einschließlich Ullstein. An ihn berichten vier Programmleiter der einzelnen Bereiche: für die Belletristik Eva-Marie von Hippel und Susanne van Volxem (bislang noch von Berlin aus), für das Sachbuch Julia Bauer und Dr. Jürgen Mueller, der von Berlin hinüberwechselt. Dorle Maravilla, bislang Programmleiterin Ullstein Taschenbuch, übernimmt in gleicher Funktion Ullstein Berlin und Quadriga. Beide sollen als genuine Hauptstadtverlage positioniert werden: Ullstein Berlin als Publikumsverlag deutschsprachiger Prägung in Literatur, Unterhaltung und Sachbuch, Quadriga als literarisches Forum für die jungen Wilden und für Berlinensien moderner Machart.Ulrich Grasberger, Verlagsleiter Südwest und Ludwig, verantwortet zusätzlich die Programme des Verlags für Gesundheit und des Sportverlags. Beide Lektorate werden weiterhin von Berlin aus von Gudrun Janisch resp. Helmut Krüger geführt. Im Verlag für Gesundheit, so Grasbergers Pläne, soll der Bereich Wellness (ergänzend zur schulmedizinischen Ausrichtung bei Südwest) noch deutlicher akzentuiert werden; auch die vermehrte Nutzung von Synergien mit Printmedien aus dem Hause Axel Springer sind ins Auge gefasst. Die organische Überführung der Neuzugänge aus Berlin bringt das Verlagshaus Goethestraße in akute Platznot. Bis zur Fertigstellung des Neubaus für die gesamte Gruppe, der für Frühjahr avisiert ist, werden einzelne Bereiche, u.a. die Presseabteilung, in ein kurzfristig angemietetes Gebäude am Bavariaring ausgelagert. „

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.