Die fünfte Umfrage der LG Buch ergab eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 13,3 % der 200 Mitglieder der Leistungsgemeinschaft im letzten Jahr.

Der durchschnittliche Umsatz der LG Buch – Mitglieder stieg um 13,3 % auf nunmehr 1,4 Mio.DM. Grundlage dafür war nicht nur eine in der Regel positive und über dem Branchenschnitt von 1,2 % plus liegende Geschäftsentwicklung der einzelnen Mitgliedsfirmen, sondern auch die Gründung von weiteren Filialen einzelner Sortimenter und ein Mitgliederzuwachs von Buchhandlungen von 3-6 Mio. DM Buchumsatz/Jahr. Die LG Buch – Gruppe konnte damit den Schwerpunkt bei den „Platzhirschen“ in Mittelstädten weiter ausbauen. Insgesamt verfügt die LG Buch damit über einen gebündelten Umsatz von 280 – 300 Mio. DM. Wie in den Jahren zuvor beteiligten sich an der Sommerumfrage 1999 erneut zweidrittel aller Mitgliedsfirmen (67,7 %). Abgefragt wurden wie jedes Jahr die Gesamtumsätze der Mitgliedsfirmen und die Barsortimentsumsätze. Zusätzlich wurden in disem Sommer der Einsatz von Warenwirtschaftssystemen (von 67,2 % der Rückmelder eingesetzt) und die Präsenz im Internet (50,4 % sind bereits im Internet vertreten) abgefragt. Die Entwicklung der Barsortimentsumsätze sieht wie folgt aus: Anteil von KNO stieg um 1 % auf 36 %, der Anteil von Libri stieg um 2 % auf 33 %, der Anteil von Könemann blieb konstant, der Umbreit Anteil fiel um 3 % auf 24 %. Ohne Berücksichtigung der Neumitglieder ergeben sich folgende Barsortimentsumsätze: der Anteil von KNO ist um 1 % auf 34 % gesunken, der Anteil von Libri ist um 8 % auf 23 % gesunken, der Anteil von Umbreit ist um 6 % auf 33 % gestiegen, der Anteil von Könemann ist um 3 % auf 10 % gestiegen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.