Die Buchhandlung Niehörster schließt das Hauptgeschäft in der Dortmunder Innenstadt zum 30.4.

Die Dortmunder Buchhandlung Niehörster gibt auf: Noch bevor die Mayersche Ende August 50m weiter ins ehemalige Marks & Spencer-Haus zieht, schließen Angelika und Thomas Niehörster ihr Hauptgeschäft in der Dortmunder Innenstadt zum 30. April und werden sich künftig stärker um die Stadtteil-Filiale in Brackel kümmern. Über die Schließung denken die beiden Inhaber schon seit geraumer Zeit nach: Bereits vor fünf Jahren war aus der ehemaligen 1b- eine 1c-Lage geworden, als das Kaufhaus Horten, das noch viel Laufkundschaft gebracht hatte, geschlossen wurde. „Seitdem“, so Thomas Niehörster, „haben wir hier nebenan eine Baustelle, was zur Folge hatte, dass der Kundenstrom plötzlich umgeleitet wurde und der Umsatz stagnierte“. Man habe aber dennoch ausgeharrt, weil „hier eigentlich ein Einkaufszentrum entstehen sollte“. Die Ankündigung, dass nun auch noch die Mayersche in die unmittelbare Nachbarschaft zieht, habe dann letztendlich den Ausschlag gegeben, die eigene Buchhandlung zu schließen. „Bevor wir noch einmal einen größeren Umsatzverlust hinnehmen müssen, geben wir lieber auf“, so Thomas Niehörster, „dazu ist die Ladenmiete einfach zu hoch“.Ein Trost für die Buchhändler: Alle MitarbeiterInnen konnten in anderen Unternehmen untergebracht werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.