Der Übernahmepoker geht weiter

Nach Eurobooks am Freitag kursiert nun ein neues Übernahmeangebot für Libro. Interessiert sein soll ein Konsortium – bestehend aus dem Vorstandschef der Yline AG, Werner Böhm (sh. auch buchmarkt.de vom 11.6.), dem steirischen Industriellen Ernst Hofmann sowie vier weiteren Investoren. Das Angebot soll nur bis morgen Gültigkeit besitzen und ein Gesamtinvestionsvolumen von ca. 1 Milliarde öS (etwa 140 Mio. DM) umfassen. Davon soll ca. ein Drittel Libro über eine sofortige Kapitalerhöhung zugehen, der Rest bis Dezember 2001. Die Sanierung soll dann von einem neuen Management-Team vorgenommen werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.