Der Computerbuch- und Softwareverlag SYBEX ist von Flächenmarktspezialist VEMAG gekauft worden

„Offiziell zum 9. Dezember ist der Düsseldorfer Computerbuch- und Softwareverlag SYBEX von der Kölner Medienholding VEMAG übernommen worden. Beide Verlage kooperieren schon seit einigen Jahren im Lizenzgeschäft. Zur Trennung des Düsseldorfer Verlages von der amerikanischen Sybex-Gruppe (Inhaber nach wie vor Gründer Dr. Rodney Zaks, Schwesterunternehmen in Frankreich, GB und Holland) führte die unterschiedlichen Programmentwicklung der US-Zentrale: Diese setzte zuletzt zunehmend auf Computerfachliteratur für Professionals, während die Düsseldorfer im Schwerpunkt den Consumerbereich bedienen. Operative Verbindungen bleiben auch nach der Trennung bestehen: So wird der deutsche Ableger weiterhin amerikanische Originale und Übersetzungen von Sybex USA vornehmen.Die Vorteile der neuen Anbindung an die VEMAG liegen vornehmlich in der wechselseitigen Erschließung neuer Märkte. Die Kölner Dachgruppe, zu der insgesamt 14 Verlags- und Medienunternehmen gehören (u.a. Naumann & Göbel und Neuer Honos Verlag) ist vornehmlich in den Flächen- und Nebenmärkten aktiv; Sybex ist traditionell stark im Handel sowie neuerdings auch im Onlinegeschäft tätig.Von Änderungen in Standort und Mitarbeiterstruktur des Sybex-Verlages ist bislang nichts bekannt. Lediglich Bert Ohliger, bislang stellvertretender Geschäftsführer, rückt jetzt als Mit-GF an die Seite von Sybex-Chef Hans Nolden. Ansonsten „bleibt vorerst alles beim alten“, teilt Pressesprecherin Michaela Kratzenberg auf Anfrage mit. Hier gilt es, die Entwicklungen der nächsten Monate abzuwarten.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.