Das „Sams“ wird verfilmt

Vorlage für den Film über das kleine Wesen mit der Rüsselnase sind die Sams-Bücher von Paul Maar. Das Drehbuch hat Maar zusammen mit Ulrich Limmer, dem Produzenten des Films (Kinowelt Filmproduktion GmbH), verfasst. Drehorte sind zunächst Bamberg, später Mallorca und Zürich. Der Filmstart soll im Oktober 2001 sein. Mit 11 Millionen Mark ist „Das Sams“ der teuerste deutsche Film, der zur Zeit gedreht wird. Die Finanzierung wird im Wesentlichen durch Fördermittel vom FilmFernsehFonds Bayern mitgetragen. Ulrich Noethen, Eva Mattes und Armin Rohde spielen u.a. in dem Film zu den im Friedrich Oetinger Verlag erschienenen Büchern mit, die mit über 2,75 Millionen verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten Kinderbüchern der Nachkriegszeit gehören. Informationen gibt es vorab im Internet unter www.das-sams.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.