Das Neue Berlin und edition ost arbeiten zusammen

Der Verlag Das Neue Berlin und die edition ost, die zu großen Teilen ihre Verlagsprogramme mit ostdeutschen Themen und (Auto-)Biografien bestreiten, haben eine Konzentration ihrer Buchproduktion beschlossen. Das Neue Berlin nimmt laufende und geplante Projekte von edition ost in sein Programm auf, um sich damit als ostdeutsches Verlagshaus weiter zu profilieren. Die Projekte werden unter dem Label „edition ost“ erscheinen. „Angesichts der auch in der Buchbranche seit Jahren zu beobachtenden Konzentrationsprozesse ist es auch für ostdeutsche Verlage angezeigt, jenseits feindlicher Übernahmen oder verordneter Fusionen zu kooperieren und individuelle Stärken zusammenzuführen“, so die beiden Verleger Dr. Matthias Ochme und Frank Schumann.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.