Dachverband der europäischen Literaturübersetzerverbände (CEATL) tagt in Berlin

Parallel zu den Buchtagen in Berlin trfft sich der Conseil Européen des Associations de Traducteurs Littéraires CEATL, der Dachverband der europäischen Literaturübersetzerverbände], vom 3. bis 6.6.2014 zu seiner Jahrestagung im Literarischen Colloquium am Wannsee. Erwartet werden 35 Delegierte aus 29 europäischen Ländern; Gastgeber ist anlässlich seines 60jährigen Jubiläums der deutsche Verband der Literaturübersetzer VdÜ.

Zu den Themenschwerpunkten zählen eine Studie des CEATL zur Ausbildungssituation von Literaturübersetzern in Europa, Fragen zum Urheberrecht innerhalb der EU in Zeiten der Digitalisierung und die große CEATL-Erhebung von 2013 zur materiellen Lage und den Arbeitsbedingungen der Literaturübersetzer, die am Donnerstag, den 5.6., um 16 Uhr 30 im lcb öffentlich vorgestellt wird.

Den Abschluss bildet am 6.6. um 20 Uhr im Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, die Lesung Fisch im Ohr, Welt im Kopf. Das Abenteuer des Übersetzens mit Podiumsgespräch mit David Bellos, seiner deutschen Übersetzerin Silvia Morawetz und seinem französischer Übersetzer Daniel Loayza über „Tücken und Wonnen des Übersetzens“ (in englischer Sprache), David Bellos, seine deutsche Übersetzerin Silvia Morawetz und sein französischer Übersetzer Daniel Loayza über „Tücken und Wonnen des Übersetzens“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.