Club: 50 Millionen Euro für Grisham-Kampagne – lächerlich!

Die heute in einem Branchenmagazin zu lesende Schlagzeile „50 Millionen Euro für Grisham / Bertelsmann wirbt aggressiv mit Grisham“ löst bei den Güterslohern nur Kopfschütteln aus. Diese Ente könne nicht einmal den Lizenzgeber Christian Strasser nervös machen. (Der Ullstein Heyne List-Verleger hatte öffentlich die aggressive Club-Werbung für Grisham´s „Die Farm“ moniert.) Jeder, der die Grundrechenarten beherrsche, könne sich ausrechnen, das diese Summe als Werbeetat für einen einzigen Titel Nonsens sei. „50 Mio. Euro – das ist der Gesamt-Etat des Club für Mitgliederwerbung!“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.