Clausen und Bosse bekommt neuen Gesellschafter

Clausen und Bosse, eine der führenden Taschenbuchdruckereien Deutschlands, plant eine strategische Partnerschaft mit der französischen Chevrillon Phillippe Industrie S.A. (CPI). Mit der CPI, ihrerseits einer der größten Buchdruckereien Europas, sieht die Holtzbrinck-Tochter Möglichkeiten für eine langfristige Partnerschaft in den Bereichen Buchherstellung, Book on Demand und Content Management. CPI verfügt über 17 Standorte in verschiedenen Ländern Europas und möchte durch die Partnerschaft mit Clausen und Bosse sowie dem Ulmer Spiegel Verlag ihre europäische Präsenz weiter ausbauen. Clausen und Bosse möchte sich, so Geschäftsführer Werner Matthiesen, „auf die verlegerische Kernkompetenz fokussieren und durch die Kooperation die Vorteile eines europäischen Netzwerkes nutzen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.