Christian Strasser kauft Pendo Verlag, kommt aber nicht zur Messe

Es stimmt, Christian Strasser wird wieder als Verleger aktiv. Die Beteiligten

Christian Strasser

hüllen sich zwar noch in Stillschweigen, aber gestern ist nach unseren Informationen endgültig verabredet worden, was wir als Gerücht gemeldet hatten [mehr…], aber vorige Woche noch nicht in trocken Tüchern war: Der Mann, der mit der Ullstein Heyne List Gruppe die dritte Kraft in der deutschen Verlagsbranche aufgebaut hatte [mehr…], will es noch einmal wissen und fängt wieder, wie schon einmal, ganz klein an:

Er wird, das darf als gesichert gelten, den Pendo Verlag kaufen, von dem sich Eichborn trennen will. Nach unseren Informationen waren die Verkaufsverhandlungen mit anderen Interessenten schon weit gediehen, Strasser soll quasi in letzter Minute in die Verhandlungen eingestiegen sein.

Alle Beteiligten sind aber auf Tauchstation; Christian Strasser ist derzeit nicht zu erreichen, wird in keinem Fall auf der Buchmesse sein.

Pendo, 1971 von Gladys Weigner und Bernhard Moorsbrugger gegründet, war 1998 von Dr. Ernst Piper übernommen worden. Zum 1. Januar 2001 hatte er zunächst 51 % an Eichborn abgegeben; nach seinem Ausscheiden gingen fast alle Anteile an Eichborn.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.