Callwey, Knesebeck und Gerstenberg kooperieren

Wie wir im gerade erschienenen August-BuchMarkt exklusiv gemeldet hatten, hat Callwey gemeinsam mit den Kollegen von Knesebeck und Gerstenberg einen Prospekt entwickelt, der Bücher aller drei Verlage enthält und in einer Auflage von 150 000 Stück gestreut werden soll. Ziel ist es, durch Kooperationen zwischen mittelgroßen Häusern ein Gegenwicht zu den Großen der Branche zu schaffen, so Callwey-Marketingleiter Jens-Peter Arndt. Ein Gespräch mit Dr. Michael Fürtjes, Geschäftsführer der Droste Buchhandlung in Düsseldorf, gab den Anstoß, diesen Gedanken in die Praxis umzusetzen: Knesebeck übernahm die Gestaltung des Prospekts, Gerstenberg den Vertrieb der Buchpakete, Callwey die Akquise, Gestaltung der Deko und die Kommunikation mit Michael Fürtjes. Die Kosten für den Prospekt tragen die Verlage, die Verbreitung in der Tagespresse übernimmt die Buchhandlung. Titel und Rückseite des Streuprospekts können individuell nach den Wünschen der Buchhandlung gestaltet werden. Die Titelauswahl wird nach Absprache vorgenommen – jeweils 12 bis 15 Titel werden im 8-seitigen Beileger vorgestellt. Schließlich werden individuell zusammengestellte Buchpakete geliefert (auf Basis gleicher Konditionen) sowie eine entsprechende Deko. Weiteres ist denkbar, wie etwa ein Gewinnspiel. Dieses Konzept hat mittlerweile auch die Buchhandlung Gerstenberg+Bernward in Hildesheim bewogen, ihre Kunden mit dem Prospekt zu erfreuen.
Das Resultat wird am 28. November diesen Jahres der Tageszeitung Rheinische Post beigelegt: Für die beteiligten Verlage würden weitere Partner aus dem Sortiment bedeuten: Wiederholung nicht ausgeschlossen!

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.