„Buy Local Box“ jetzt als Pilotprojekt für den Einzelhandel

Der Einzelhandel kann viel mehr, als der Kunde denkt: Berufstätige bestellen zwar oft und gerne in Online-Shops, da die Zeit für ausgedehnte Shoppingtouren schlicht und ergreifend fehlt. Viele tun dies mit einem schlechten Gewissen, da sie ihr neues Buch doch lieber beim Händler um die Ecke gekauft hätten.

Mit SMS-Code….

Das kann und will die Mittelstandsoffensive „Buy Local“ jetzt mit der Buy Local Box in Kooperation mit dem Briefkastenhersteller Knobloch ändern. Das Pilotprojekt steht seit heute der Buchhandlung „Ravensbuch“ in Ravensburg – und macht damit möglich, was Buy Local erreichen will: „Alles was ich suche, finde ich in meiner Nähe“ – mit diesem Slogan wirbt die deutsche Mittelstandsoffensive „Buy Local“ und will damit das Klima für den deutschen Einzelhandel verbessern.

… kann der Kunde sein Buch jederzeit abholen

Die Buy Local Box fungiert als Abhol- und Zustellstation und ermöglicht dem Ladenbesitzer damit die Ausdehnung seiner Ladenzeit auf 24 Stunden. Michael Riethmüller, Inhaber „Ravensbuch“ ist mit der Resonanz bisher zufrieden: „Die Buy Local Box wird super angenommen. Wir haben diese als weitere Lieferoption in unserem Webshop integriert und bieten diesen Service auch telefonisch oder im Laden in Kundengesprächen aktiv an.“

Durch den Händler wird ein 4-stelliger PIN per SMS verschickt. Mit diesem öffnet der Kunde das entsprechende Fach und kann somit Bücher nach Ladenschluss problemlos abholen oder zurückgeben. Die Buy Local Box benötigt keinen Stromanschluss und kann entweder an einer Wand montiert oder mittels eines Sockels einbetoniert werden. Die Box kann je nach Bedarf mit unterschiedlichen Kastengrößen konfiguriert werden. Zudem ist jeder Kasten mit einem Tastaturschloss und einer Beschriftungsblende ausgestattet.

Weitere Informationen unter www.max-knobloch.com und www.buylocal.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.