Bundespräsident Horst Köhler unterzeichnet das Allgemeine Gleichstellungsgesetz / Haufe warnt zur Vorsicht vor möglichen Schadensersatzforderungen

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) wird nun voraussichtlich am kommenden Freitag in Kraft treten, teilt die Haufe Mediengruppe mit. Wie das Bundespräsidialamt mitteilte, hat der Bundespräsident das Gesetz am Montag ausgefertigt und zur Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt weitergeleitet.

Personalverantwortliche und Geschäftsführer müssen sich ab sofort auf neue Regelungen einstellen, um Klagen und Schadensersatzforderungen zu vermeiden. Die Haufe Mediengruppe bietet wichtige Informationen rund um das Thema AGG an, die es unter: http://www.haufe.de/agg kostenlos zum Download gibt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.