Buchkultur-Sonderheft gibt Überblick über Wiener Buchhandlungen

Wien ist die Buchhandelsstadt im deutschsprachigen Raum. Denn in Wien gibt es – in

Relation zur Einwohnerzahl – die größte Buchhandelsdichte.

Auch in diesem Jahr hat sich die Redaktion Buchkultur wieder in ihrer Heimatstadt umgeschaut, was Wiens Buchhändler und Antiquare so zu bieten haben. Zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Bus und mit der „Bim“ (Wiener Ausdruck für Straßenbahn) waren sie unterwegs und haben die Buchhandelsszene unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist ein Buchkultur-Sonderheft, das nicht weniger als 297 Buchhandlungen und Antiquariate umfasst!

Damit die Leser wirklich wissen, woran sie sind, ist jede Buchhandlung in diesem Heft individuell beschrieben. Es soll ja auch ein „Spaziergang durch die Wiener Buchhandlungen“ sein, wie bereits am Cover angemerkt ist und damit weit mehr Informationen erhalten als nur Adressen, Öffnungszeiten.

Neben diesen Beschreibungen war der Redaktion diesmal der Sachgruppen-Index besonders wichtig. Im Vergleich zum Vorjahr wurde dieser ganz neu strukturiert und viel mehr Themenbereiche aufgenommen. Denn auch hier ist die Bandbreite der Buchhandlungen beachtlich: vom Fachbuch für Entomologen bis zum englischsprachigen Thai-Kochbuch, vom japanischen Manga bis zum neuesten Krimi-Bestseller, vom Deutsch-Swahili Wörterbuch bis zum Leitfaden für die moderne Gartengestaltung.

Auch die knapp 60 Antiquariate, die in Wien angesiedelt sind, sind erfasst. Während Schnäppchenjäger besonders die modernen Antiquariate im Auge behalten, gibt es einige „First Class“-Antiquariate, die man keinesfalls übersehen darf.
Das Buchkultur Sonderheft „Buchhandelsführer Wien“ ist in einer Auflage von 30.000 Exemplaren erschienen und wurde erstmals zur Buchwoche im Rathaus verteilt. Es ist in einer Zusammenarbeit mit der Wiener Fachgruppe der Buch- und Medienwirtschaft herausgegeben, Michael Kernstock hat in seinem Vorwort vor allem auf die neuen Lehrberufe hingewiesen, die es seit kurzem in Österreich gibt.

Infos: www.buchkultur.net

Bestellungen über Buchkultur direkt zum Preis von 2,50 € zzgl. Versandspesen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.