Bücher und Autoren am DONNERSTAG in den Feuilletons – und Ismail Kadare feiert seinen 80.

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Harry Nutt zum Wechsel von Felicitas von Lovenberg in die Welt der Verlegerei.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Schriftstellerin und Holocaust-Überlebende Ruth Klüger lobt Merkels Flüchtlingspolitik. Sie sprach gestern in der Gedenkstunde des Bundestages für die Opfer des Nationalsozialismus.

Ein englischer Snob fährt 1925 mit dem Auto nach Athen: Robert Byron Europa 1925 (Die Andere Bibliothek)

Erstmals auf Deutsch: F. Scott Fitzgerald Die Straße der Pfirsiche (Aufbau)

Hoffentlich haben ihn die beim Nobelpreiskomitee auf dem Zettel: Ismail Kadare wird heute 80.

Die Welt

Ruth Klüger nach ihrer Bundestagsrede auf dem Titel.

Krekeler killt: Max Bronski Mad Dog Boogie (Kunstmann)

Süddeutsche Zeitung

Karl-Markus Gauss würdigt Ismail Kadare zu 80.

„Ohnmachtskult“: Daniele Giglioli Die Opferfalle (Matthes & Seitz)

Jutta Person über die ungewisse Situation, die der Europäische Gerichtshof in Sachen Urheberrechtsverwertungen angerichtet hat.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.