Bücher und Autoren am DONNERSTAG in den Feuilletons – und eine Apollokalypse

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Interview mit der Piper-Verlegerin Felicitas von Lovenberg über ihren Seitenwechsel von der FAZ_Redaktion an den Verlagsschreibtisch [mehr…].

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Aus dem Dark Room der Ideologie wurde ein pummelgesunder Touristenspielplatz mit einer Literatur, die man niemanden wünscht. Gerhard Falkners Roman Apollokalypse (Berlin Verlag) lässt das aus der Zeit gefallene Berlin der Wendezeit wiederauferstehen.

In Deutschland bist du als Französin eine Extrawurst: Sylvie Schenk Schnell, dein Leben (Carl Hanser)

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Bewegende Erinnerungen der jüdischen Buchhändlerin Francoise Frenkel Nichts, um sein Haupt zu betten (Hanser)

Frühe Romane von Hilary Mantel über Englands Weg in die Thatcher-Ära: Jeder Tag ist Muttertag und Im Vollbesitz des eigenen Wahns (DuMont)

„Großartige Biographie“ über Thomas Müntzer von Siegfried Bräuer und Günter Vogler im Gütersloher Verlagshaus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.