Branchenchat im Internet mit Carlsen-Geschäftsführer Kämpfe-Burghardt

Der Carlsen Verlag geht neue Wege. Um auf Kritik und Diskussionsbedarf zu Themen wie Bruch des Erstverkaufstages, Lieferprobleme und Buchverkäufe in Supermärkten direkt einzugehen, stellt er am Abend des 6. Dezember ein Diskussionsforum im Internet bereit. Auf der Website des Verlages (www.carlsen.de) wird von 20 bis 22 Uhr der Chatroom „Wirbel um Harry“ geöffnet, in den sich Interessierte der Branche einloggen können. Cornelia Berger, Pressesprecherin bei Carlsen: „Wir laden Vertreter aller Sparten des Buchhandels ein, das Gespräch mit ihren Standpunkten zu bereichern und eine neue Form der Branchenkommunikation zu erproben.“ Für den Carlsen Verlag wird Geschäftsführer Klaus Kämpfe-Burghardt am Chat teilnehmen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.