Börsenverein geht gegen anonyme Kritik in die Offensive

Die seit Tagen als anonyme Email im Netz umlaufende Analyse „Ade, Börsenverein? Eine aktuelle Analyse“ hat den Börsenverein aktiv werden lassen. Die zum Teil heftige Kritik an seiner Arbeit wird nämlich derzeit von Rechner zu Rechner in der Branche weitergereicht und heiß diskutiert, obwohl der Absender sich unter dem Domain-Namen kiebitz@subdimension.com versteckt hält. Während das Rätselraten anhält, wer der Anonymus ist, der über soviel Insiderwissen verfügt, hat sich der Börsenverein entgegen der eigentlich einvernehmlichen Regel, auf anonyme Kritik nicht einzugehen, entschlossen, morgen die als Mail umlaufende selbst unter www.boersenverein.de zu veröffentlichen, damit über die Kritikpunkte offen in der Branche diskutiert werden kann. BV-Geschäftsführer Dr. von Kupsch: „Es sind ja einige Punkte darin, die eine Diskussion lohnen.“. Insider haben allerdings längst herausbekommen, wie man vorher schon an die anonyme Analyse kommen kann: Unter http://www.kiebitz.50g.com kann sich jeder Neugierige den kompletten Text herunterladen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.