Blitzmeldung: Tanja Graf wechselt zu den Ullstein Buchverlagen

Das wird gerade bekannt: SchirmerGraf-Verlegerin Tanja Graf (Foto) wird ab 2010 unter ihrem Namen und mit Sitz in München einen neuen Verlag aufbauen, der zu den Ullstein Buchverlagen der Bonnier Gruppe gehören wird. Damit nimmt sie das Angebot wahr, von den Möglichkeiten eines großen Publikumsverlages zu profitieren, insbesondere von seiner vertrieblichen Stärke.

Fünf Jahre lang hat sie als Verlegerin, Mitbegründerin und Gesellschafterin von SchirmerGraf ein viel beachtetes literarisches Programm gestaltet. Und legt auch Wert darauf, dass sie sich in bestem Einvernehmen von ihrem Partner Lothar Schirmer trennt.

Tanja Graf

Stolz ist sie auf Wiederentdeckungen etwa der Werke des ungarischen Romanciers Janós Skekely (Verlockung) oder der britischen Autorin Sybille Bedford (Ein Liebling der Götter). Außerdem prägten den Verlag deutschsprachige Autoren wie Paul Ingendaay (aspekte-Literaturpreis), Lena Gorelik (Friedrich-Hölderin-Förderpreis) oder Oliver Storz (Die Freibadclique).

Die ersten Titel des Programms, das Tanja Graf in Absprache mit Ullstein-Verlegerin Siv Bublitz verantworten wird, sollen im Herbst 2010 erscheinen. Bei Ullstein spiele die Literatur seit einiger Zeit wieder eine wichtige Rolle, der “Graf Verlag” soll diesen programmatischen Schwerpunkt ergänzen und ausbauen.

Warum sie die Freiheit der Selbständigkeit aufgibt, um sich in eine andere Abhängigkeit zu begeben, beantwortet die Verlegerin so: “Mich reizt es schon, in der künftigen Konstellation wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten zu haben. Manchmal ist man unfreier, wenn die eigenen Mittel doch sehr begrenzt sind.”

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.