Bibliotheksgeschäft: 13 Wissenschafts- und Fachbuchverlage starten „scholars-e-library“

Damit hat die UTB ein neues großes Projekt gestemmt. 13 Wissenschafts- und Fachbuchverlage aus dem Kreis der UTB-Verlage haben sich zusammengeschlossen und eine gemeinsame Plattform mit einheitlichen Nutzungs- und Abrechnungsbedingungen für ein möglichst breites E-Book-Angebot geschaffen. Entstanden ist die „scholars-e-library“, die zum Bibliothekarstag vorgestellt wird.

Damit haben die Verlage einen Wunsch aufgegriffen, der aus dem Kreise der Bibliothekare und Bibliotheks-Nutzer immer wieder zu hören war. Nun wird die UTB „scholars-e-library“ Bibliothekaren, Buchhändlern und Aggregatoren vorstellen. Ab dem 2. Quartal 2013 sollen die E-Books über diese neue Online-Plattform für die Bibliotheksnutzung bereit stehen. Das Portfolio der „scholars-e-library“ umfasst vorwiegend Titel aus den Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Neben der Koordination übernimmt die UTB auch den Vertrieb. Erfahrung hat die UTB. Bereits seit 2009 ist die Stuttgarter Verlagskooperation mit ihrer Lehrbuch-Plattform „utb-studi-e-book“ am Markt, über die aktuell mehr als 50 Hochschulbibliotheken ihren Nutzern den digitalen Zugriff auf über 1000 Lehrbücher zur Verfügung stellen.

Zum Start werden E-Books folgender UTB-Verlage angeboten:
• Verlag Barbara Budrich – Opladen, Toronto
• facultas.wuv und Maudrich Verlag, Wien
• Wilhelm Fink Verlag, Paderborn
• Narr Verlag, Francke Verlag und Attempto Verlag, Tübingen und Basel
• Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn
• Ernst Reinhardt Verlag, München, Basel
• Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn, München, Wien, Zürich
• UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz, München.
• Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, Bristol
• vdf Hochschulverlag AG, Zürich

Das sind die wichtigsten Punkte, mit denen die Verlage den E-Book-Erwerb vereinfachen wollen:

• eine verlagsübergreifende Plattform
• ein konsistentes Titel-Angebot durch ähnliches Profil der beteiligten Verlage
• gleiche Nutzungsrechte und einheitliche Lizenzbedingungen für die Titel aller Verlage
• verlagsübergreifende Fachbereichspakete oder Pick & Choose (ab 50 Titel) über alle Verlage hinweg
• nur eine Ansprechpartnerin für eine gemeinsame Angebotserstellung, Bestellabwicklung und Betreuung bei UTB

Beliebig viele Nutzer können auf die Titel der „scholars-e-library“ simultan zugreifen, Flash wird dabei nicht benötigt. Kapitelweises Drucken und Download als PDF sind ebenso möglich wie die umfangreiche Zitatentnahme per Copy & Paste.

Verantwortet wird der Vertrieb der „scholars-e-library“ bei UTB. Andrea Euchner ist Ansprechpartnerin für alle vertrieblichen Fragen, Iris Vlad-Heideckerist für die technische Betreuung und den Support zuständig.

Interessenten erhalten weitergehende Informationen bei
Andrea Euchner
euchner@utb.de
Tel. +49 711/782 9555 13

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.