Bibliotheken in Rheinland-Pfalz starten Adventskalender-Aktion

Die Bibliotheken in Rheinland-Pfalz bieten für 2004 erstmals einen „Adventskalender“ für das 2. und 3. Schuljahr an. Vorlesegeschichten und Rätsel zur Adventszeit sollen die Kinder in der Vorweihnachtszeit für das Lesen begeistern. Die Leseförderaktion wird in

Adventskalender zum Vorlesen

Kooperation mit über 1.600 Grundschulklassen im Rahmen der Initiative „Leselust in Rheinland-Pfalz“ durchgeführt. Insgesamt werden mit dieser landesweiten Aktion ca. 40.000 Kinder erreicht. Der Adventskalender startet Mittwoch, den 1. Dezember 2004.

Nachdem der 2003 erstellte Adventskalender für Kinder des 3. und 4. Schuljahres ein durchschlagender Erfolg war, wurde für 2004 ein völlig neuer Adventskalender mit neuen „Dezembergeschichten“ für Kinder im 2. und 3. Schuljahr erstellt. Für jeden Schultag bis Weihnachten enthält der Adventskalender in einem roten Umschlag (s. Abb.)eine Vorlesegeschichte, die vor der Klasse vorgelesen wird. Anschließend gibt es Spiele oder Rätsel, die die Kinder einzeln oder in kleinen Gruppen spielen bzw. lösen können.

Als besonderen Anreiz enthält der Adventskalender für die Kinder eine Art Laufkarte, auf der für jeden Tag ein Buchstabe zu errätseln ist. Alle Kinder, die bei den Geschichten und Rätseln gut aufgepasst haben, können daraus das Lösungswort ermitteln. Die Lösungsabschnitte sollen dann von den Schülern oder Lehrern in der örtlichen Bücherei abgegeben werden, die nach den Weihnachtsferien eine Verlosung und Preisverleihung durchführt. Außerdem enthält der Adventskalender einen Gutschein für einen Besuch der ganzen Klasse in der Bücherei.

An alle beteiligten Schulklassen wurden Plakate verteilt mit der Aufschrift „Weitere spannende Geschichten gibt es in der Bücherei“. Denn die Büchereien wollen mit der Aktion auch über die Adventszeit hinaus für das Lesen begeistern und hoffen, dass die Kinder ihre örtliche Bücherei als Partner für ihre weiteren Leseabenteuer entdecken.

Die Materialien für den „Adventskalender“ mit Vorlesegeschichten, Rätseln, Spielen und Werbeplakaten sowie einem Aktionsheft für die Lehrerinnen und Lehrer wurde von der Arbeitsgruppe „Lesespaß aus der Bücherei“ entwickelt und unter Federführung der Büchereistellen im Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz zentral erstellt und verteilt. Weitere Informationen sowie eine Übersicht über die beteiligten Bibliotheken gibt es im Internet unter www.buechereistelle-neustadt.de .

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.