Bertelsmann Buch AG: Wachstum im Ausland, Stagnation im Inland

Die Bertelsmann Buch AG hat im Geschäftsjahr 1998/99 den Umsatz auf 8,3 Mrd. DM (Vorjahr 6,5 MRD.) gesteigert – durch Übernahmen im Ausland (z.B. Random House). Im Inland blieb der Umsatz bei 1,6 Mrd. DM. Hier wurden die Verlagsgruppe Falken und der Berlin Verlag übernommen, verkauft die kartografischen Verlage der Falk GmbH, aufgegeben der Versandhandel Best!Seller Medienparadies. Erstmals nicht mehr in der Bilanz enthalten ist die ausgegliederte Sparte Fachinformation. Die Umsätze verteilen sich zu 39 % auf Nordamerika, 36 % auf das nicht-deutsprachige Europa, 22% auf den deutschsprachigen Raum und 3 % auf Sonstige. Auf die Clubs entfielen 53 % , auf die Verlage 42 % und auf den Direktvertrieb 5 % des Gesamtumsatzes. Die AG beschäftigt 18.300 Mitarbeiter (Vorjahr 15.500), davon Ausland 15.000 (Vorjahr 12.400).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.