Berlin: Großer Andrang bei der Eröffnung der Galerie Lardon

Gestern Abend eröffneten Claudia und Thomas Lardon (Foto) ihre neue Galerie In Berlin Charlottenburg. Der Andrang war so groß, dass man sich einen Weg zur Kunst bahnen musste. Der Andrang des Publikums bei der ersten Vernissage war wohl auch deshalb groß, weil die mehrfach ausgezeichnete Illustratorin Martina Wember in Berlin keine Unbekannte ist.

Ihre Kolumnen-Logos begegnen den Tagesspiegel-Lesern jeden Tag. „liniengestalten“ heißt die Ausstellung mit ihren Siebdrucken, die noch bis Ende Oktober in der Galerie Lardon in der Pestalozzistraße 99 zu sehen ist. Ein Besuch lohnt sich auch wegen des Silberschmucks der Künstlerin, darunter der Armreif “spreereif”, dessen Design den Biegungen der Spree folgt. NB: Nachdem Thomas Lardon, Vorstandsvorsitzender der Lardon Media AG und seine Frau im Sommer – viel beachtet von der lokalen Presse – bereits die Galerie Lardon in Ahrenshoop an der Ostsee eröffnet haben, sind sie nun also auch mit einer schönen Ausstellungsfläche in der Hauptstadt präsent.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.