Autor von „Morituri“ und „Doppelweiß“ lüftet sein Pseudonym

„Das Rätselraten um die Identität und den wirklichen Namen jener algerischen Autorin „Yasmina Khadra“, deren erster auf deutsch erschienener Roman „Morituri“ (Haymon Verlag) vor einem Jahr wegen seiner schonungslosen Abrechnung mit den Machenschaften der Fundamentalisten und der Politik der Machthaber viel Aufsehen erregt hat, ist zu Ende. Nachdem Yasmina Khadra sich bereits bei Erscheinen des zweiten übersetzten Romans „Doppelweiß“ in dessen Nachwort als Mann zu erkennen gab, ist nun in Paris sein neuester Roman unter seinem wirklichen Namen Mohamed Moulessehoul erschienen. Der Autor war bisher hoher Offizier der algerischen Armee und als solcher wegen der regime- und gesellschaftskritischen Tendenz seiner Romane persönlich gefährdet. Ein Interview des Autors mit „Le Monde“ vom Freitag ist nachzulesen unter http://www.lemonde.fr/article/0,2320,seq-2507-136098-QUO,00.html#haut.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.