Aus Palazzo wird Bajazzo

Der vor knapp zwei Jahren gegründete Bilderbuch-Verlag Palazzo wird bereits zum Herbst seinen Namen ändern. Grund ist die Aufforderung des Bremer Kalender-Verlags Palazzi, den seiner Meinung nach verwechslungsfähigen Namen Palazzo nicht mehr zu verwenden. Palazzi beruft sich dabei auf den Paragraphen 15, Absatz 4 des Deutschen Markenrechts. Der Änderung schaue man mit Optimismus entgegen, erklärt Ingrid Rösli von Palazzo. Der neue Name klingt ähnlich wie der bisherige und sieht auch optisch fast gleich aus, so dass wir für das Logo dieselbe Schrift verwenden können. Und inhaltlich passt Bajazzo sogar noch besser zum Kinderbuch. Bis auf den Namen solle sich nichts ändern. Auch die ISBN-Nummer bleibe gleich, so dass Kunden und Buchhandlungen die Palazzo/Bajazzo-Bücher auch weiterhin problemlos finden können.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.