AUB-Auftritt in Berlin nimmt Gestalt an

Was Anfang des Monats noch eine Ankündigung war [mehr…], nimmt jetzt Gestalt an: der Auftritt der Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Buchhandlungen (AUB zu den Buchhändlertagen in Berlin. Soeben erreicht uns eine Mail von Hartwig Bögeholz und Folkert Roggenkamp. Hier der Wortlaut:

„Liebe Kollegen im Sortiment, in den Verlagen und der ganzen Branche,

Berlin wird spannend! Unsere Branche ist in heller Aufregung, weil mittlerweile alle Branchenteilnehmer begriffen haben, dass es so nicht weitergeht.

Grund genug für uns, ebenfalls in Berlin präsent zu sein (achten Sie auf die Menschen mit dem blauen AUB-Button), auch wenn wir mit der Veröffentlichung unseres am 8. Mai in Gütersloh verabschiedeten Papiers noch ein wenig warten wollen.

Was wir in der Zwischenzeit tun: Gespräche mit Knoe, Libri und verschiedenen Verlagen führen, den Kontakt zu den Vertretern und Auslieferungen pflegen und ausbauen, und konkrete ‚Handlungsanweisungen’ für alle Branchenteilnehmer entwickeln, die pünktlich zum Beginn der Sommerreise als Mustervorlage versendet werden. Die Situation ist günstig und zugleich wohl auch eine letzte Gelegenheit, noch einmal etwas Grundlegendes zu bewegen. In Vorbereitung ist eine größere Veranstaltung auf der Buchmesse in Frankfurt, bei der letztlich alle Fäden zusammenlaufen werden.

Für die nächsten Wochen und Monate ist wichtig, dass wir tatsächlich allen Unabhängigen Buchhändlern bekannt werden – bitte helfen Sie mit, und sei es, in dem Sie beim Vertretergespräch, in der ERFA-Gruppe oder auf Branchentreffen lediglich auf unsere Website www.aub-online.org hinweisen.

Wir bleiben optimistisch!

Mit den besten Wünschen,

für die Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Buchhandlungen,

Hartwig Bögeholz/Folkert Roggenkamp“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.