Amazon.com beantragt Patent auf „Geschenkvorschlagsystem“

Für die jüngste Weiterentwicklung auf seiner Verkaufsplattform hat Amazon.com jetzt ein Patent angemeldet. Danach hat das amerikanische Mutterunternehmen ein neues System entwickelt, das es ermöglicht, Geschenkvorschläge zu machen. Die Technik soll über bereits bei Amazon.com verwendete Vorschlagsysteme weit hinausgehen.

Nach Informationen des Online-Dienstes heise.de können damit so genannte gift cluster erstellt werden. Die Kunden müssen dafür freiwillig Merkmale wie Geschlecht, Geburtsdatum, Religionszugehörigkeit, Interessen, Wohnort, Bildungsgrad, Einkommen, Beruf und Volkszugehörigkeit angeben.

Der Antrag, der bereits im Dezember 2005 eingereicht wurde, wurde vergangene Woche vom US Patent and Trademark Office veröffentlicht. Laut der Zeitung Seattle Post-Intelligencer will Amazon das Programm noch nicht in die Tat umsetzen, sondern lediglich das „geistige Eigentum zu schützen“. Inzwischen gibt es in den USA auch erste Datenschutz-Bedenken, da die Daten von Unberechtigten unter Vorwand abgefragt werden könnten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.