Akademische Buchhandlung in Trier soll verkauft werden / Stirbt der katholische Buchhandel? / 60 Arbeitsplätze allein bei Interbook gefährdet.

„Kein Ruhmesblatt für die Politik der katholischen Kirche, zumindest im Bistum Trier: Die Bistums eigene Paulinus Druckerei mit derzeit immer noch rd. 130 Mitarbeitern wird vermutlich geschlossen. Die grundsätzliche Entscheidung darüber fällt aber vermutlich erst Ende der Woche . Caritas Träger Gesellschaft CTT entstanden sind. Ziel dann: Das Druckereigelände, ein Filetstück mitten in Trier zu verkaufen, um die maroden Kirchenkassen zu sanieren. Auch die Akademische Buchhandlung Interbook, Tochterfirma der Paulinus Druckerei, mit einem Umsatz von rd. 22 Mio. DM immer noch ein Vorzeigeobjekt des katholischen Buchhandels, steht deshalb zum Verkauf. Ein Sterben auf Raten auch des Katholischen Buchhandels? Der hat ja die gleiche Botschaft zu transportieren wie der Evangelische Buchhandel, der (s. BuchMarkt 2/2000 ebenfalls langsam dahin siecht, weil es an Konzepten der Kirche fehlt).Den Vorwurf der Konzeptionslosigkeit würde auch das Trierer Bistum treffen, das zuvor schon die Koblenzer Görres Buchhandlungund die Michael Buchhandlung in Saarbrücken geschlossen hat – beide zum Jahresende 2000. Interessenten für das Kirchen-Flaggschiff „Akademische“ gibt es – was die Verhandlungen aber erschwert: Was ist die Buchhandlung ohne Immobilie wert? Falls nämlich die Firma ECE, einer der Interessenten für das Grundstück, hier eines seiner Einkaufszentren bauen kann, müßte die Buchhandlung weichen – um den Preis von rd. Weiteren 60 Arbeitsplätzen. Hoffnung keimt bei den Mitarbeitern aber, weil man sich nicht vorstellen kann, das sich die Kirche von einem bei richtiger Führung langfristig ertragreichen Unternehmen wie der Akademischen trennen wird. Und: „Wir glauben nicht, dass der Trierer BischofHermann Josef Spittal um kurzfristiger Erträge willen weitere Arbeitsplätze vernichtet.“ Weitere News aus Trier: Phönix Montanus hat im ehemaligen Hettlage-Laden eine Teilfläche angemietet und wird im April eine1300 qm Buchhandlung eröffnen; die zum Bertelsmann Club gehörende Boulevard Buchhandlung soll hingegen geschlossen werden. „

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.