Abebooks kauft Suchmaschine Bookfinder.com

Die internationale Buchplattform für neue, gebrauchte und antiquarische Bücher wächst weiter:

Abebooks Inc., kanadische Mutterfirma von Abebooks Europe und weltweit größter Internetmarktplatz für Bücher, hat Bookfinder.com akquiriert, den führenden nordamerikanischen Preisvergleich für Bücher.

BookFinder.com ermöglicht Kunden die Suche unter mehr als 100 Millionen neuen, gebrauchten, vergriffenen und antiquarischen Büchern. Das Unternehmen aus Berkeley, USA, listet in seiner Meta-Suchmaschine das Angebot aller großen Online-Buchanbieter, darunter Abebooks, Alibris, Amazon, Barnes & Noble, eBay sowie das Buchangebot der ILAB (International League of Antiquarian Booksellers).

Durch die Akquisition von Bookfinder.com baut Abebooks Inc. seine führende Position im nordamerikanischen Markt weiter aus. Bookfinder.com wird jedoch weiterhin unabhängig im Markt agieren und das Team wird in unveränderter Besetzung seine Geschäfte von Kalifornien aus führen.

„Unser Ziel ist es, für Buchliebhaber jedes Buch zugänglich zu machen, welches sie suchen – und das weltweit. Bookfinder.com ist für uns daher die perfekte Ergänzung“, sagt Hannes Blum, CEO von Abebooks Inc. und ehemaliger Gründer von Abebooks Europe GmbH. Die Unabhängigkeit von Bookfinder.com steht für ihn dabei an erster Stelle: „Strikte Neutralität im Preisvergleich ist essentiell für den Erfolg von Bookfinder.com. Wir legen deshalb größten Wert darauf, dass das Unternehmen weiterhin unabhängig und eigenständig bleibt.“

„Unsere Firmen ergänzen sich optimal“, bestätigt auch Anirvan Chatterjee, CEO und Mitgründer von Bookfinder.com. „Diese Akquisition ist für Bookfinder.com eine tolle Chance. Wir wollen wachsen und unseren Service weiterentwickeln. Abebooks besetzt eine Schlüsselposition im internationalen Online-Buchmarkt und wir können in Zukunft auf die Ressourcen und die skalierbare und weit entwickelte Technologie von Abebooks profitieren.“

Beide Online-Buchplattformen – Abebooks wie auch Bookfinder – profitieren von einem äußerst positiven Branchenklima. Der Handel gerade mit gebrauchten Büchern boomt: Im September 2005 bescheinigte eine unabhängige Studie der Book Industry Group (BISG) dem amerikanischen Gebrauchtbuchmarkt ein Wachstum von 38% gegenüber dem Vorjahr und ein Umsatzvolumen von 2,2 Milliarden US-Dollar.

Der Grundstein für BookFinder.com wurde 1996 von Gründer Anirvan Chatterjee in einem Projekt der Universität Berkeley in Kalifornien gelegt. 1999 taten sich dann Chatterjee und Charlie Hsu zusammen und starteten eine bis dato einzigartige Suchmaschine für Bücher.

Heute haben Kunden ü ber Bookfinder.com Zugriff auf über 100 Millionen Bücher und können so weltweit die Preise neuer, antiquarischer, gebrauchter und vergriffener Bücher vergleichen. www.bookfinder.com

Abebooks Europe und seine deutsche Webseite Abebooks.de sind Teil des weltweit größten Internet-Marktplatzes für neue, gebrauchte, antiquarische und vergriffene Bücher. Das Unternehmen ist seit 2001 eine Tochter der kanadischen Plattform Abebooks.com (Abebooks Inc.) und wurde unter dem Namen JustBooks.de 1999 gegründet. Abebooks.com, der Pionier im antiquarischen Online-Buchhandel, ist seit 1996 im Internet aktiv. Beide Unternehmen bieten insgesamt über 70 Millionen Bücher von mehr als 13.000 Anbietern aus 48 Ländern an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.