6. Berliner KrimiNacht des be.bra Verlags in der BerlinSTORY

Preußenkrimis open air lautet das Motto der 6. Berliner KrimiNacht, die der be.bra Verlag am 5. August in Kooperation mit radioeins veranstaltet. Im historischen Hinterhof der Buchhandlung des Jahres 2004 BerlinSTORY, Unter den Linden 40, entführt Marlowe-Preisträger Frank Goyke mit „Fersengeld“ in die Niederungen des Mittelalters, Gabriele Stave liest aus „Schützenfest“ über einen authentischen Mordfall aus der Zeit der Weimarer Republik und Krimi-Altmeister Horst Bosetzky (-ky) rollt den Fall eines Serienmörders aus den Zwanziger Jahren auf: „Die Bestie vom Schlesischen Bahnhof“. Moderiert wird das mörderische Vergnügen von Stefan Rupp (radioeins).

Informationen unter: www.bebraverlag.de/ oder www.berlinstory.de/

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.