Klassische Familienspiele weiter die Nr. 1 im Spielwarensortiment / Buchhandel als weiteren Absatzweg im Visier

Anlässlich der „Spiel 2006“, zu der sich die Spielbranche vom 19. bis 22. Oktober wieder in Essen trifft, hat die „Fachgruppe Spiel“ (*) wieder ihren jährlichen Marktbericht bekannt gegeben.

Mühsam hat deren Vorsitzender Ernst Pohle die gute Nachricht in diesem Bericht finden müssen: „Seine“ Verlage konnten zwar ihren Marktanteil im Gesamtspielemarkt noch einmal um 3,3 % auf 17,8 % steigern.

Doch insgesamt ist der Spielemarkt geschrumpft, er ging um 3,4 % zurück.

Dass aber die Warengruppe „Spiele“ auch in diesem Jahr wieder die Spitzenposition im Gesamtspielwarenmarkt halten konnte, liegt laut Pohle an der „unvermindert hohen Innovationskraft der Spielebranche, die sich in diesem Jahr besonders deutlich auch im Trend zum Cross-over-Spiel“ wiederspiegele:

Einige Hersteller (z.B. Ravensburger und Hasbro) würden erste Schritte unternehmen, um klassische Brett- und Kartenspiele mit IT-Technologie zu verquicken bzw. ein Zusammenspiel mit computergestützten Spielformen zu ermöglichen.

Dazu lasse sich als andere Form von Cross-over die zunehmend stärkere Annäherung von Buch und Spiel erkennen. „Verspielte Bücher, d.h. die Übersetzung von Büchern in die Sprache des Spiels“ (Pohle) (aktuell meint er z.B. die Herbstneuheiten „Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod“ oder „Die Säulen der Erde“) würden mit Erfolg neues Interesse für die Sache des Spiels wecken.

Parallel dazu verfolgt die Spiele-Industrie immer konsequenter das Ziel, ihre Produkte dauerhaft und systematisch in das Sortiment des klassischen Buchhandels zu integrieren. Pohle: „Wir hoffen, dass der Buchhandel das nutzt und erkennt, dass das Spiel als Freizeitgestaltung nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene erlangt.“

* In der Fachgruppe Spiel sind folgende Firmen vertreten: Amigo, Ass, Clementoni, Drei Magier, Goldsieber, Habermaaß, Hans im Glück, Hasbro (MB, Parker), Jumbo, Kosmos (Klee), Mattel, Noris, Piatnik, Ravensburger (Alea), Schmidt-Spiele, Selecta, Winning Moves , Zoch.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.