Bestenlisten Die SZ/NDR-Sachbücher im Februar: Auf Platz 1: Gunter Scholtz

Die Süddeutsche Zeitung und Norddeutscher Rundfunk haben wieder die besten Sachbücher des Monats ermittelt:

  1. 1.         Gunter Scholtz Philosophie des Meeres, mare Verlag, 288 Seiten, € 26,00
  2. Thomas Weiß Oberlin, Waldersbach. Eine Begegnung, Verlag Klöpfer & Meyer, 192 Seiten, € 20,00
  3. Armin Thurnherr Ach, Österreich! Europäische Lektionen aus der Alpenrepublik, Zsolnay Verlag, 176 Seiten, € 16,00
  4. François Jullien Von Landschaft leben  , oder das Ungedachte der Vernunft. Aus dem Französischen von Erwin Landrichter, Verlag Matthes & Seitz, 219 Seiten, € 22,00
  5. Rebekka Habermas Skandal in Togo. Ein Kapitel deutscher Kolonialherrschaft, S. Fischer Verlag, 391 Seiten, € 25,00

6.-7.     Robert Gerwarth Die Besiegten. Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs. Aus dem Englischen von Alexander Weber, Siedler Verlag, 488 Seiten, € 29,99

  • Maximilian Probst Verbindlichkeit. Plädoyer für eine unzeitgemäße Tugend, Rowohlt Verlag, 224 Seiten, € 19,95
  1. Hans-Jürgen Jakobs Wem gehört die Welt? Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus, Knaus Verlag, 680 Seiten, € 36,00
  • 9.-10.   Jan Assmann Totale Religion. Ursprünge und Formen puritanischer Verschärfung, Picus Verlag, 184 Seiten, € 20,00
  • Markus Friedrich Die Jesuiten. Aufstieg, Niedergang, Neubeginn, Piper Verlag, 726 Seiten, € 40,10

Besondere Empfehlung des Monats Februar von Ludger Lütkehaus: Karl Jaspers, Korrespondenzen, hg. i.A. der Karl Jaspers-Stiftung von Matthias Bormuth, Carsten Dutt, Dietrich von Engelhardt, Dominic Kaegi, Reiner Wiehl und Eike Wolgast, Wallstein Verlag, 3 Bände, zusammen 2292 Seiten, € 99,00

Die Jury: René Aguigah, Deutschlandradio; Dr. Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung; Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Daniel Haufler, Berliner Zeitung; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, inrheinkultur; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Radio Bremen; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Dr. Jutta Person, Philosophie Magazin; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Johannes Saltzwedel, Der Spiegel; Sabine Sasse; Albert von Schirnding; Dr. Frank Schubert, Spektrum der Wissenschaft; Dr. Jacques Schuster, DIE WELT; Norbert Seitz, Deutschlandfunk Köln; Hilal Sezgin; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT; Dr. Andreas Wang, NDR Kultur; Dr. Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung; Stefan Zweifel, Schweiz

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.