Die SZ/NDR-Sachbücher des Monats Oktober

Jeden Monat ermitteln Die Süddeutsche Zeitung und Norddeutscher Rundfunk die besten Sachbücher des Monats. Die Top Ten für den Monat Oktober:

1. Kurt Flasch
Warum ich kein Christ bin. Bericht und Argumentationen, C.H. Beck Verlag, 280 Seiten, € 19,95

2. Christopher Clark
Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog. Aus dem Englischen von Norbert Juraschitz, Deutsche Verlagsanstalt, 896 Seiten, € 39,99

3. Ursula Pia Jauch
Friedrichs Tafelrunde & Kants Tischgesellschaft. Ein Versuch über Preußen zwischen Eros, Philo-sophie und Propaganda, Verlag Matthes & Seitz, 280 Seiten, € 24,90

4. Holger Noltze
Liebestod. Wagner Verdi Wir, Verlag Hoffmann und Campe, 448 Seiten, € 24,90

5. Robert L. Trivers
Betrug und Selbstbetrug. Wie wir uns selbst und andere erfolgreich belügen. Aus dem Amerika-nischen von Sebastian Vogel, Ullstein Verlag, 528 Seiten, € 22,99

6.-7. Jacob Burckhardt
Werke, Band 1: Die Zeit Constantin’s des Großen, herausgegeben von Hartmut Leppin, Manuela Keßler und Mikkel Mangold. Unter Mitarbeit von Ernst Ziegler, C.H. Beck Verlag, Schwabe Ver-lag, 621 Seiten, € 148,00

Martin Meyer
Albert Camus. Die Freiheit leben, Carl Hanser Verlag, 368 Seiten, € 24,90

8. Hans Blumenberg – Jacob Taubes
Briefwechsel1961 – 1981- und weitere Materialien, herausgegeben von Herbert Kopp-Oberstebrink und Martin Treml unter Mitarbeit von Anja Schipke und Stephan Steiner, Suhrkamp Verlag, 349 Seiten, € 39,95

9.-10. Paul Verhaeghe
Und ich? Identität in einer durchökonomisierten Gesellschaft. Übersetzt von Birgit Erdmann und Angela Wicharz-Lindner, Verlag Antje Kunstmann, 252 Seiten, € 19,95

Georg von Wallwitz
Mr. Smith und das Paradies. Die Erfindung des Wohlstands, Berenberg Verlag, 200 Seiten, € 22,00

Besondere Empfehlung des Monats Oktober von Albert von Schirnding:Caroline Pross, Deka-denz. Studien zu einer großen Erzählung der frühen Moderne, Wallstein Verlag, 438 Seiten, € 34,90

Die Jury: René Aguigah, Deutschlandradio; Prof. Dr. Rainer Blasius, FAZ; Dr. Eike Gebhardt; Dr. Wolfgang Hagen, Daniel Haufler, Berli-ner Zeitung; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, Guido Kalberer, Tages Anzeiger; Anke Kapels, Stern Gesund leben; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel, Nordwestradio; Hans Martin Lohmann; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Johannes Saltzwedel, Der Spiegel; Albert von Schirnding; Dr. Jac-ques Schuster, DIE WELT; Norbert Seitz, Deutschlandfunk Köln; Hilal Sezgin; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT; Dr. Andreas Wang, NDR Kultur; Dr. Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.