Das Sonntagsgespräch Jörg Braunsdorf: „Wir müssen die Politik mit unseren Forderungen konfrontieren.“

Die Diskussionen über die Zukunft des Buches gehen häufig über die Köpfe der Beteiligten hinweg, meint der Berliner Buchhändler Jörg Braunsdorf. Deshalb lädt er am 3. Juni in seine Tucholsky-Buchhandlung zu einem Gespräch „Wie groß ist die Zukunft des Buches?“, von dem er sich Signale an die Politik und den Börsenverein verspricht.

Gesine von Prittwitz, die auf SteglitzMind seit Sommer letzten Jahres mit Buchhändlern/innen Gespräche führt, hat nachgehakt. [mehr…]

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.