Buchhandel Mayersche Buchhandlung übernimmt Moewes in Kerpen, Bergheim und Pulheim

Am 2. Februar öffnen die Mayersche Buchhandlungen Moewes in Kerpen, Bergheim und Pulheim. Mit diesen Läden führt die Mayersche die Geschäfte der Traditionsbuchhandlung Moewes unter dem Namen Mayersche Buchhandlung Moewes weiter.

Auf ihre bisherigen Ansprechpartner müssen die Kunden auch in Zukunft nicht verzichten. Denn die bekannten Buchhändler werden ab dem 1. Februar ihre Tätigkeit für die Mayersche fortführen.

Mit den Filialen in Kerpen, Bergheim und Pulheim gehören ab dem 1. Februar insgesamt 51 Buchhandlungen zum Unternehmen, – dies pünktlich zum Auftakt in das Jubiläumsjahr 2017, in dem die Mayersche ihr 200-jähriges Bestehen feiert.

Inhaberin Gabriele Moewes, seit 28 Jahren im Geschäft, ist mit der Übernahmelösung zufrieden, wie sie buchmarkt.de sagte: „Mir stellte sich das allbekannte Nachfolgerproblem, meine drei Söhne sind anderweitig engagiert – aber irgendwie muss es ja weitergehen, vor allem mit dem langjährigen Moewes-Team – und eine Kollegin ist vom ersten Tag an dabei.“ Überlegt wurde zunächst eine Mitarbeiterübernahme, aber dafür erwies sich das Unternehmen insgesamt als zu groß. In all diese Überlegungen platzte das Angebot der Mayerschen mit der Option, die Arbeitsplätze zu sichern (und Moewes‘ Lebenswerk ebenso) – da war die Entschidung schnell getroffen.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.