Veranstaltungen 8. Berliner Bücherinseln im Mai

Vom 10. bis 19. Mai ist es wieder so weit. Dann rückt der Berliner Verein kulturkind zum achten Mal die Kinderliteratur und Kinderbuchillustration bei 30 Veranstaltungen in den Fokus.

Hinter dem Motto „Kinder entdecken Bücher“ steht mehr als die Absicht, Schulkinder mit der Welt des Schreibens, Illustrierens, Produzierens von Kinderliteratur vertraut zu machen sowie mit den Menschen und Berufen, die unmittelbar daran beteiligt sind. „Uns geht es ebenso um interkulturelles Lernen, um Austausch und Verstehen unterschiedlicher ethnischer Hintergründe, um den Abbau von Hemmungen gegenüber fremden und wenig vertrauten Kulturen“ sagt die Geschäftsführende Vorsitzende des Vereins, Ulrike Nickel.

Dieses Denken spiegele sich erneut in der Auswahl der Ehrengastländer wieder – in diesem Jahr Estland, Lettland, Litauen, nordosteuropäisch unter der Kultur-Region ‚Baltikum‘ bekannt.

Für das Festival hat kulturkind ein vielschichtiges, auf die jeweiligen Altersklassen der Grundschulen abgestimmtes Programm entwickelt. Unter anderem stellen 14 Kunstschaffende aus dem Baltikum, Polen und Deutschland stellen ihre Illustrationen aus, lesen aus ihren Werken und erzählen, wie sie arbeiten. Mit dabei sind u.a. Kristina Andres, Piotr Socha, Kęstutis Kasparavičius, Regina Kehn und Sigutė Chlebinskaitė.

Zudem können die Kinder selbst aktiv werden: In Workshops malen, zeichnen und basteln die Kinder in Anlehnung an die vorgestellten Bücher, bauen Legespiele aus Tangrams, stellen Bücher und Leporellos her, fertigen Schattenfiguren oder gestalten urtypische Holzfiguren aus Fundstücken von der baltischen Ostseeküste.

Hauptveranstaltungsorte sind öffentlichen Bibliotheken. Das Programm richtet sich an Schulkassen der Stufen 1-6. Um möglichst vielen Kindern eine barrierearme Teilnahme an den Berliner Bücherinseln zu ermöglichen, ist der Besuch für sie kostenfrei.

Eröffnet werden die 8. Berliner Bücherinseln am 10. Mai um 19 Uhr in der Humboldt-Bibliothek in Tegel. Begleitend zu den diesjährigen Berliner Bücherinseln hat kulturkind dort eine Ausstellung über baltische Kinderbuch-Illustration organisiert: Neun Illustratoren aus Estland, Lettland und Litauen zeigen ihre Arbeiten zum Thema „Vielfalt“.

Das ganze Programm und Informationen zur Teilnahme sind einsehbar unter www.berliner-buecherinseln.de.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.