Printausgabe

Zur Webcam
News / Kolumnen / Praxis / Specials / Bestseller / Stellenmarkt / Wer gehört zu wem? / Shop / Titelschutzanzeigen / Mediadaten

News


Suche:  ?
Home / Login / Registrierung

Aktionen 24.03.2013 08:15

Indiebookday: Voller Erfolg

Aktionen
Wieso ist da nicht schon längst einer drauf gekommen? War die Idee zu naheliegend, die Leut’ in die Buchhandlung zu schicken, ein Buch aus einem Independent-Verlag zu kaufen, ein Foto zu machen und zu posten? mairisch hatte gestern diese Aktion bundesweit in die Wege geleitet, und die Resonanz war enorm - Hunderte haben mitgemacht.

Wer sich die Facebook-Seite von Indiebookday www.facebook.com/events/508653629173340 anschaut, wird verblüfft sein – nicht nur von der Anzahl derjenigen, die landauf, landab mitgemacht haben, sondern auch von der Qualität der Kommentare. „Das ist mehr als ermutigend“, kommentiert Stefan Weidle, Vorstandsvorsitzender der Kurt Wolff Stiftung, gegenüber buchmarkt.de. Viele Teilnehmer bedauerten, daß in der von ihnen besuchten Buchhandlung eine zu geringe Auswahl von Büchern aus den unabhängigen Verlagen auslagen. Dies haben sie den Buchhändlern auch unmißverständlich klargemacht.

„Wir waren in der Buchhandlung Köndgen in Wuppertal, zusammen mit Monika Bilstein (Peter Hammer Verlag und Vorstand der Kurt Wolff Stiftung) und Christopher Schroer vom gleichnamigen Verlag“, berichtet Weidle und weist darauf hin, daß rund um den Indiebook-Tag zahlreiche Veranstaltungen überall im Land organisiert wurden. Das Interesse sei in Wuppertal groß gewesen, dank dieser „wunderbaren Initiative des mairisch Verlags“: „Gepriesen sei er, und ich habe ein Buch aus diesem Verlag gekauft, welches dazu führen wird, daß ich endlich eine authentische Soljanka koche“, so Weidle.

Ein besonders wichtiges Ergebnis diese Aktion sei das gestern eindrücklich unterstrichene Bewußtsein, daß unabhängige Verlage und unabhängige Buchhandlungen zusammengehören. „Wir Independents machen ebenso gutverkäufliche Bücher wie die Konzerne, wir sind weder elitär noch konsumfeindlich, wir haben nur nicht die Presseabteilungen und Vertriebsmannschaften, die unsere Bücher in die Buchhandlungen drücken. Aber wir machen Bücher, man nicht am nächsten Tag wieder vergißt. Wir als Kurt Wolff Stiftung sind jedenfalls begeistert und hoffen, daß sich der Indiebookday als feste Einrichtung etabliert. Und das jeden Tag.“

In eigener BuchMarkt-Sache darf ergänzt werden: Solche Aktionen sind es, für die wir den BuchMarkt-AWARD (der 14. wurde gerade eben in Leipzig verliehen [mehr...]) mal erfunden haben. Also: nächstes Jahr diese Aktion unbedingt einreichen!

Ein paar Blog, die die Aktion ebenfalls aufgegriffen haben:
franzmagazine.com/2013/03/23/das-wort-zum-indiebookday/
isabelbogdan.de/2013/03/23/indiebookday-2/
buzzaldrins.wordpress.com/2013/03/23/indiebookday/
buecherkinder.wordpress.com/2013/03/23/indiebookday/
schmerzwach.blogspot.de/2013/03/indiebookday-2013.html


Volltextsuche nach: Indiebookday
blog comments powered by Disqus