Kinderbuchautor Stefan Gemmel war als Kulturbotschafter in China

Anfang April ist der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel (Foto) aus Lehmen an der Mosel gemeinsam mit einer rheinland-pfälzischen Delegation, bestehend aus Vertretern der Politik, der Wirtschaft und der Bildung, nach China gereist. Als einziger Kulturbeauftragter begleitete er Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrem Besuch in der chinesischen Provinz Fujian.

Anlass war das Jubiläum der 25-jährigen Partnerschaft zwischen der Provinz Fujian und dem Land Rheinland-Pfalz. Der Kinder- und Jugendbuchautor war von der Ministerpräsidentin eingeladen worden, um in China mit Schülern und Studenten zu arbeiten und sich literarisch auszutauschen. Unterstützt wurde die Reise vom Literaturwerk Rheinland-Pfalz, mit dem Stefan Gemmel schon oft zusammengearbeitet hat.

Stefan Gemmel mit Schüler in Fuzhou (c.) Pulkowski.

Für Veranstaltungs“profi“ Stefan Gemmel (er ist oft im Buchhandel auf Tour) war dieser Auftrag trotzdem eine „ganz besondere Herausforderung“, wie er sagt. Denn: Die chinesischen Schüler und Studenten im Alter von 14 bis 18 Jahren, lernten erst seit wenigen Jahren Deutsch, sodass er sich besonders gut vorbereiten musste. Für seine Lesungen und Workshops erstellte er deshalb im Vorfeld eine Vokabelliste mit Wörtern, von denen er sich sicher sein konnte, dass die chinesischen Schüler und Studenten sie kennen. Übersetzt wurde diese Vokabelliste von Pan Luting, einer chinesischen Mitarbeiterin der Rheinland-Pfalz-Akademie in der chinesischen Stadt Fuzhou, wo auch die erste der beiden Veranstaltungen stattfand.

Durch Klick auf das Foto zu mehr Infos

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.